10 Gründe, die Ukraine tot ist

UkrflagEs ist schwer das zu sagen und das ist traurig für die von uns, die die Ukraine gern hatten, wie ich – ich lebte mehr als zwei Jahre dort vor dem Krieg – das was ein Land, das ich sehr gern hatte, aber die post-Euromaidan Ukraine ist tot. Und hier ist warum –

1 – Wenn es keine Rechtsordnung gibt, ist das kein Land, ist das ein gescheiterter Staat – die jüngste Mordserie unter denen, die als Regimegegner in der Ukraine galten, wird nicht nur mit dem Absehen von der Strafverfolgung, sondern auch mit der offiziellen Befürwortung begleitet – die Polizei in der Ukraine wird in facto der Terrorgruppe Pravy Sektor untergeordnet. Und das ist nur der Anfang von einer langen Liste. Es gibt gar keine Rechtsordnung in der post-Euromaidan Ukraine.

2 – Wenn es keine Demokratie gibt, ist das kein Land. Das ist ein Bananenstaat. Am 22. Februar 2014 hat Euromaidan nicht nur einen demokratisch ausgewählten Präsidenten, sondern auch eine demokratisch ausgewählte Regierung vertrieben. Es
dauerte 3 Monate bis zu den Wahlen des neuen Präsidenten und 8 Monate bis zu einem neuen Parlament.

dmitryyaroshAber das war schon viel zu spät, ungeachtet ihrer weniger als 5% bei den Parlamentswahlen, wurden die Extremisten bereits zu einer beeinflussenden Gewalt – die Neonazi-Partei Swoboda sitzt noch immer im ukrainischen Parlament und sendet regelmäßig Kämpfer an die Front.

Dmitry Yarosch, Führer der Neonazi-Terrorgruppe Pravy Sektor, links, der weniger als 1% Stimmen bei den Präsidentenwahlen erhalten hat, von Interpol gesucht, ist jetzt ein offizieller ukrainischer Militärberater.

3 – Es wird nie wieder Frieden in der Ukraine geben. Das ist jetzt schon die Vergangenheit und die Zukunft der gewaltsamen Revolution. Der Maidan hat den
Präzedenzfall geschafft, seinen Präsidenten durch die gewaltsame Revolution an die Macht gebracht zu haben. Jedoch bestand Maidan aus verschiedenen Fraktionen und Nazi Azov1weit nicht jede von denen unterstützt den Präsidenten.

In facto erklärte das Neonazi-Bataillon Asow (rechts) mehrmals seine Bereitschaft zu einem «neuen Maidan», sowie seine Absicht «den Kampf von Donbass nach Kiew zu bringen». Sogar die generell pro-Kiewer «Moscow Times» schrieb über die Möglichkeit des neuen Maidans.

Der Maidan hat die Konditionen für die institutionelle Vernichtung der Demokratie in der Ukraine geschafft – ein paar Tausend Extremisten, und die mit den patriotischen Slogans übertölpelte Menge in Zentrum Kiew kann die beliebige Regierung gewaltsam absetzen. Der Präsident der Ukraine Poroschenko weiß das und macht alles Mögliche um die Radikalen zu befriedigen. Jede objektive Person weiß, dass trotz alle Mühe, wird es nie wieder den Frieden in der post-Euromaidan Ukraine geben.

Crimea4 – Die Krim, einmal ein goldenes Gebiet des Landes, wird nach dem abgehaltenen Unabhängigkeitsreferendum nicht mehr zur Ukraine zurückkehren. Sogar die Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in ihrer letzten Erklärung festgestellt «wir werden das nicht vergessen» (aber wir werden nichts damit tun).

Ein Land, das einmal seinen Teil verloren hat, ist nicht mehr dasselbe Land.

5 – Die Donezker und Lugansker Volksrepubliken werden nie mehr wiedergewonnen. Die ukrainischen Truppen haben seit Juli 2014 keinen Grundstück erobert, nur verloren sie ihre Gebiete. Die Streitkräfte von DVR und LVR haben sich inzwischen vereinigt und im Falle von jeder Verlegung, werden dann den größeren Teil von Donbass nehmen.

Fullscreen capture 18042015 231746.bmpMomentan steht ca. 1/3 des Donbass-Gebietes mit 80% von dem ganzen Kohlenabbau der Ukraine unter Kontrolle der beiden Volksrepubliken. Die Kohle wird aber von der DVR und LVR nicht mehr nach der Ukraine geliefert, dabei ist die industrielle Produktion auf dem restlichen Teil des ehemaligen Industriezentrums Donbass fast vollständig eingestellt.

Die DVR und LVR haben ein Referendum abgehalten und für die Unabhängigkeit von der Ukraine gestimmt. Die Mehrheit im von der Ukraine okkupierten Donbass stimmte für die Unabhängigkeit. Inzwischen kümmert sich die Ukraine selbst immer weniger um «die Rückkehr» der Gebiete von DVR und LVR, und ist immer mehr ambivalent drinnen auf Grund des 6. Punktes

6 – Übliches Leben ist fast unmöglich in der Ukraine. Die Inflation in der Ukraine beträgt 272%, die Hrywna verlor im Wert mehr als 40%. Inflation ist gestiegen, Fullscreen capture 19042015 102426.bmpEinkommen gesunken, die Unternehmen in der ganzen Ukraine werden geschlossen. Kurz gesagt haben die Leute in der Ukraine kein Geld mehr – im Vergleich zum Vorjahr war das Absatzvolumen von neuen Fahrzeugen um 67% und das Produktionsvolumen von Fahrzeugen um 96% gesunken, 46 Banken hatten sich im vorigen Jahr bankrott erklärt.

Was geht das ewige Problem der Ukraine – die Korruption an, deren Beseitigung das Ziel des Maidans war, so ist die Lage hier viel schlimmer als früher geworden.

UkraineDie Anzahl der in den Gefechten im Donbass getöteten ukrainischen Soldaten wurde als über 20.000 im letzten August eingeschätzt. Ich habe die Leichen von vielen ukrainischen Soldaten gesehen, wie viele von denen wurden identifiziert? Weniger als ein Viertel. In der ganzen Ukraine herrscht die äußerste Armut, Hyperinflation, Arbeitslosigkeit. Die Angehörigen sind entweder verreist, oder wurden unter Waffe gerufen im Donbass zu kämpfen und dann vermisst, deren Schicksal weiß niemand mehr. Es ist nicht mehr gut in der Ukraine.

7 – Die Staatsschuld der Ukraine liegt über $80 Mrd. und wird bald $100 Mrd. übersteigen, was 100% der sinkenden BIP beträgt. Die versprochenen $17,5 Mrd. aus dem aktuellen IMF-Hilfsprogramm sind nur ein Tropfen auf den heißen Stein. 2014 war die ukrainische Wirtschaft wenigstens um 7.5% geschrumpft.

Ukraine businessDie Schätzungen für das laufende Jahr liegen bei 6% bis über 20%. Während die europäische Regierung die Unterstützung verspricht, verließt das europäische Business massenhaft den ukrainischen Markt. Mehr als 600 deutsche Unternehmen, die in der Ukraine handelten, tragen jetzt die Schäden infolge des Marktaustritts.

Das Handelsvolumen mit Rußland, das bisher der wichtigste Partner bei Ausfuhr bzw. Einfuhr war, verringerte sich aus naheliegenden Gründen, die Wirtschaft der Ukraine ist ruiniert und geht weiter herunter.

8 – Selbst der Inhalt der Bezeichnung «die Ukraine» hat sich geändert – schlag` einfach in Google die Ukraine im 2011, 2012 und 2015 nach –

Fullscreen capture 18042015 224657.bmp

Fullscreen capture 18042015 224636.bmp

Fullscreen capture 18042015 224612.bmp

Die Ukraine wird jetzt mit Blut, Tot, Krieg assoziiert. Die ukrainische Flagge ist jetzt assoziativ mit den blutigen Geschehnissen in Odessa und Mariupol, mit den ununterbrochenen Beschüssen von Donbass-Wohnvierteln verbunden. Die Perzeption, Identifikation, Definition «der Ukraine» haben sich für immer gändert.

  1. Es gibt keinen, der die Ukraine wieder vereinigen könnte. Es gibt keine politische Persönlichkeit für die Vereinigung des Landes in den ehemaligen Grenzen. Keine von den in Kiew ausgewählten oder ernannten Personen kann in den unabhängigen UkraineGebieten unterstützt werden, weil die mit Kiew verbunden ist. Kein Staatsmann wird in diesen Gebieten auf der Plattform «der vereinigten Ukraine» ausgewählt.

In einfachen Worten gibt es keinen, wer die Ukraine wieder vereinigen kann.

10. Es wird zukünftig eine «Ukraine» geben. Aber jene «Ukraine» ist zum Ende gekommen. Die ist tot. Je schneller die pro-Ukrainer das wahrnehmen, desto mehr Menschenleben werden erhalten und desto schneller können sie begreifen, was und wo jetzt «die Ukraine» ist, und starten dann die aufzubauen, statt die ehemalige Ukraine zu zerstören.

***

Vielen Dank an Natalia für die deutsche Übersetzung!

One thought on “10 Gründe, die Ukraine tot ist”

  1. Danke für diese Zusammenfassung und deine Einsichten.
    Du musst wissen, die CIA hat es organisiert, dass die Situation auf dem Maidan so schnell eskaliert ist und dass gewalttätige Extremisten die demokratisch gewählte Regierung Janukowisch weggeputscht haben. Die neue Regierung, Jazenjuk und Poroschenko, das sind Marionetten, die aus Washington gelenkt werden. Die USA will den Krieg in der Ukraine. Jeder Krieg ist ein großes Geschäft für die USA, da sie ihre Waffen verkaufen können. Den USA geht es vor allem um die Ausbeutung ukrainischer Erdgasvorkommen (große Schiefergasvorkommen). Amerikanische Energie-Firmen wie Exxon, Chevron und Shell haben sich bereits die Schürfrechte für ukrainisches Erdgas gesichert, das sie mit der Fracking-Methode aus dem Boden holen wollen.
    Außerdem soll die Ukraine zukünftig der NATO beitreten. Das alles ist eine Kampfansage gegen Russland. Die USA wollen keine freie demokratische Ukraine, die eine Brücke zwischen der EU und Russland bildet. Sie wollen die Wirtschaft der EU und die Wirtschaft Russlands schwächen, durch die auferlegten Saktionen gegen Russland. Sie wollen eine schwache, vom Westen abhängige Ukraine um ihre Macht- und Wirtschaftsinteressen durchzusetzen.

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s